top of page
Suche

Perfekte Vorbereitung auf euer Neugeborenenshooting

Mit ein bisschen Vorbereitung könnt ihr euch sicher sein, zauberhafte Newbornbilder aus eurem Shooting zu erhalten. Gut geplant verläuft das Newborn Shooting stressfrei ab.

Ein Neugeborenenshooting bietet die einzigartige Gelegenheit, kostbare Erinnerungen an die ersten Tage mit dem Neugeborenen für immer festzuhalten. Um auf jeden Fall authentische und emotionale Bilder zu erhalten, ist ein bisschen Vorbereitung auf das Neugeborenen-Fotoshooting hilfreich.

Eine gut durchdachte Vorbereitung führt dazu, dass das Shooting reibungslos und stressfrei verläuft. Dies ist nicht nur für die Eltern, sondern auch für das Neugeborene von Vorteil.




Der richtige Zeitpunkt für das Newborn Shooting

Die ersten Lebenstage eures Babys sind ideal für ein Neugeborenen-Fotoshooting. In dieser Zeit schlafen die Kleinen noch sehr viel und lassen sich leicht in verschiedene Posen legen.

Wann buchen? Es ist ratsam, bereits während der Schwangerschaft Kontakt mit der Newborn-Fotografin aufzunehmen und einen vorläufigen Termin zu vereinbaren, der dann nach der Geburt finalisiert wird.

Wann Newborn Shooting? Die meisten Fotografen empfehlen, das Neugeborenen-Shooting in den ersten 10 bis 14 Tagen nach der Geburt durchzuführen. In diesem Beitrag findest du weitere Informationen zum richtigen Zeitpunkt für ein Newborn Shooting.


Zauberhafte Posen und Bildmotive

Jede Fotografin hat ihren eigenen Stil und ihre eigenen Techniken. Es empfiehlt sich, im Voraus zu besprechen, welche Posen und Motive ihr euch vorstellt. Möchtet ihr etwas Besonderes, wie z.B. thematische Shootings oder bestimmte Requisiten? Teilt eure Ideen und Wünsche frühzeitig mit der Newborn-Fotografin, so dass ihr eure Vorstellungen sicher realisieren könnt.

Einbindung von Geschwistern: Wenn ältere Geschwister dabei sind, solltet ihr besprechen, wie sie in das Shooting einbezogen werden können. Weitere Informationen zu Newborn Shootings mit Geschwistern findest du hier.


Eure Lieblings-Outfits und Accessoires

Die Wahl der richtigen Outfits und Accessoires hat einen großen Einfluss auf die Bildwirkung der Neugeborenenbilder. Besprecht dies im Voraus, damit im Neugeborenenshooting alles harmonisch aufeinander abgestimmt ist.

Für das Baby: Viele Fotografen bieten eine Auswahl an Outfits, Mützchen und Decken an. Es ist jedoch eine gute Idee, im Voraus zu fragen und eventuell eigene Outfits oder Lieblingsstücke mitzubringen. In dem Beitrag zum richtigen Outfit für das Newborn Shooting findest du weitere Anregungen dazu.

Für die Eltern: Neutral farbige, schlichte Kleidung funktioniert oft am besten, um sicherzustellen, dass das Baby im Mittelpunkt steht. In diesem Beitrag zum richtigen Outfit für die Eltern kannst du dich weiter informieren.

Accessoires: Überlegt, ob ihr besondere Accessoires wie Spielzeuge, Decken oder andere persönliche Gegenstände in das Shooting einbeziehen möchtet.




Vor dem Shooting wach halten, im Shooting schlafen lassen

Ein ausgeruhtes Baby ist in der Regel entspannter und kooperativer während des Shootings. Versucht, euer Baby etwa eine Stunde vor dem Shooting Newborn wach zu halten. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass es während des Shootings schläft und sich leichter in verschiedene Posen legen lässt.

Eine ruhige und entspannte Umgebung mit gedämpftem Licht, vielleicht auch leisen Hintergrundgeräuschen oder Musik, kann ebenfalls dazu beitragen, dass euer Baby leichter einschläft.


Vor dem Newborn Shooting stillen und wickeln

Ein sattes und frisch gewickeltes Baby ist meist ein zufriedenes Baby. Wenn möglich, stillt euer Baby oder gebt ihm die Flasche kurz vor dem Newborn Shooting. Ein sattes Baby ist meist ruhiger und schläft tiefer.

Achtet darauf, dass ihr alles, was ihr zum Stillen und Füttern benötigt, griffbereit habt und schafft ein entspanntes Umfeld. Denkt an Fläschchen, Milch, Lätzchen, Spucktuch und sucht euch einen ruhigen Platz zum Stillen.


Vorbereitung von euch Eltern auf das Neugeborenen-Fotoshooting

Während das Hauptaugenmerk des Neugeborenen-Shootings natürlich auf eurem Baby liegt, spielt auch eure Vorbereitung eine Rolle für das erfolgreiche Neugeborenenshooting. Hier sind einige Tipps und Hinweise, um sicherzustellen, dass ihr euch am Tag des Shootings entspannt und bereit fühlt:


Mehrere schlicht-schöne Outfits

Eure Kleidung sollte das Gesamtbild des New Born Shooting ergänzen und nicht davon ablenken.

Wählt Farben, die nicht von eurem Baby ablenken. Pastelltöne, Erdtöne oder neutrale Farben sind oft eine gute Wahl. Grosse Muster, auffällige Designs oder Logos können ablenkend wirken. Wählt stattdessen schlichte und einfarbige Kleidungsstücke. Bequemlichkeit: Wählt Kleidung, in der ihr euch wohl und entspannt fühlt, insbesondere wenn das Shooting mehrere Stunden dauert.

In meinen Beträgen über Outfits für ein Newborn Shooting und Outfits für ein Familienfotoshooting findest du noch weitere Informationen.


Styling-Tipps für die müden Eltern

Ein natürliches Aussehen ist oft am besten für Neugeborenen-Shootings. Ein leichtes und natürliches Make-up kann schön wirken. Vermeidet jedoch zu schwere oder glänzende Produkte. Ein einfaches und sauberes Haarstyling ist ideal. Wenn ihr lange Haare habt, überlegt, ob ihr sie offen tragen oder zu einem lockeren Zopf binden möchtet.


Rechtzeitig eure Sachen packen

Seid auf alles vorbereitet und packt rechtzeitig eine Tasche mit allem, was ihr während des Shootings benötigen könntet. Für das Baby: Windeln, Feuchttücher, Schnuller, Accessoires, Ersatzkleidung und ein Lieblingsspielzeug. Für euch: Wasser, Snacks und Outfits.

Outfits für das Baby ist im Shooting inkl. und vorhanden.


Entspannte Anreise

Plant eure Anreise im Voraus und fahrt etwas früher los als ihr dies normalerweise tun würdet. Plant einen Zeitpuffer ein, um Verzögerungen oder unerwartete Umstände zu berücksichtigen und keine unnötige Hektik entstehen zu lassen.

Alternativ plant euer Shooting gleich als Neugeborenenshooting zuhause, dann seid ihr deutlich flexibler.


Ruhig und flexibel bleiben

Ein Neugeborenen-Shooting kann unvorhersehbar sein, da Babys ihren eigenen Zeitplan haben.

Vielleicht ist das Baby einmal unruhig oder möchte einfach nicht schlafen. Falls euer Baby unruhig ist oder weint, bleibt in jedem Fall ruhig und entspannt. Eure Fotografin hat Erfahrung und wird wissen, wie sie mit der Situation umgehen soll. Ihr könnt mit eurer eigenen Ruhe positiv beitragen.

Seid bereit, den Ablauf des Shootings anzupassen, falls nötig. Hängt nicht zu starr an den abgestimmten Posen und Motiven oder versucht, die Geschwister zu bestimmten Posen zu drängen. Manchmal sind Pausen für Fütterungen oder Beruhigungen erforderlich. Trotzdem entstehen eigentlich in jedem Newborn Shooting wunderbare Bilder.

Eure Gelassenheit und Flexibilität wird sich positiv auf die Stimmung und letztlich auch auf die Qualität der Fotos auswirken.




Die Rolle der Geschwister im Neugeborenenshooting

Geschwister spielen eine wichtige Rolle und sollten daher auch im Neugeborenenshooting nicht fehlen. Sie sind eine der ersten Bezugspersonen des Babys, und ihre Beziehung ist etwas ganz Besonderes.

Ein Neugeborenenfotos, die diese frühe Bindung einfangen, sind eine wertvolle Erinnerung für die Zukunft. Überlegt euch im Vorfeld, welche Rolle die Geschwister im Shooting spielen sollen. Möchtet ihr, dass sie aktiv am Shooting teilnehmen, oder sollen sie eher im Hintergrund bleiben? Besprecht diese Fragen auch mit eurer Fotografin, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Weiter Informationen findet ihr im Beitrag Newborn Shooting mit Geschwistern.


Geschwister in die Vorbereitung einbeziehen

Es ist eine gute Idee, die Geschwister schon früh in die Vorbereitungen für das Neugeborenenshooting einzubeziehen. Lasst sie vielleicht ein kleines Spielzeug oder eine Decke für das Baby aussuchen, die dann im Shooting verwendet werden können.

Teilt gern auch Motivideen mit euren Kindern. Häufig lässt sich die Kreativität der Kinder gut nutzen, und die Bereitschaft und Vorfreude auf das Shooting Newborn steigt durch die Einbeziehung deutlich.

Durch die Integration in die Vorbereitung des Shootings fühlen sich die Geschwister einbezogen und freuen sich mehr auf das bevorstehende Ereignis.


Eltern sollten moderate Erwartungen haben

Während es natürlich immer schön ist, wenn alle Fotos perfekt werden, ist es wichtig, realistische Erwartungen zu haben, besonders wenn Geschwister involviert sind.

Auf wenn Kinder in der Vorbereitung Feuer und Flamme waren, kann es sein, dass sie im Shooting Zeit benötigen, um in der Situation anzukommen. Manche Kinder können etwas launisch sein, so dass es nicht immer einfach ist, sie für die Kamera zu begeistern. Seid also darauf vorbereitet, dass nicht jedes Bild perfekt sein wird, und das ist in Ordnung.

Das Wichtigste ist, dass die Fotos authentisch sind und die Persönlichkeit jedes Familienmitglieds einfangen. Bisher sind eigentlich in jedem Fotoshooting, unabhängig von Launen, Missgeschicken und sonstigen Zwischenfällen wunderbare Newbornfotos entstanden.



Vorbereitung eines Newborn Shootings als Homestory

Ein Newborn Shooting in den eigenen vier Wänden als Homestory bietet eine wunderbare Möglichkeit, authentische und intime Momente festzuhalten. Die vertraute Umgebung sorgt nicht nur für entspannte Eltern und Geschwister, sondern auch für ein zufriedenes Neugeborenes. Doch wie bereitet man sein Zuhause am besten auf ein solches Shooting vor? Hier sind einige Tipps. Weitere Informationen findet ihr in dem Beitrag Neugeborenenshooting als Homestory.


Auswahl und Vorbereitung der Räume

Die Wahl des richtigen Raumes ist maßgeblich für die Bildgestaltung. Idealerweise sollte der Raum über viel natürliches Licht verfügen. Räume mit großen Fenstern sind oft eine gute Wahl.

Achtet darauf, den Raum vor dem Shooting gründlich aufzuräumen und persönliche Gegenstände, die nicht im Bild erscheinen sollen, zu entfernen. Mit weniger Gegenständen im Hintergrund wirken Fotos meist besser. Wenn möglich, entfernt auch störende Elemente wie Kabel oder auffällige Dekorationen, die vom Hauptmotiv ablenken könnten.

Heizt die Räumlichkeiten, die für das Fotoshooting genutzt werden sollen, ordentlich ein, denn die Neugeborenen frieren leicht und fühlen sich in einem wärmeren Umfeld meist wohl.


Motive und Hintergründe

Die Hintergründe und Motive in einer Homestory sollten authentisch und persönlich sein. Nutzt die Gelegenheit, um besondere Orte in eurem Zuhause hervorzuheben, sei es das liebevoll eingerichtete Kinderzimmer oder die gemütliche Leseecke.

Überlegt euch im Vorfeld, welche Motive ihr gern festhalten würdet und welche Ecken eures Zuhauses dafür geeignet sein könnten. Besprecht eure Ideen mit eurer Newborn-Fotografin und lasst euch auch von ihr inspirieren. So könnt ihr sicherstellen, dass die Fotos nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch emotional bedeutsam sind.


Accessoires und Requisiten

Während das Hauptaugenmerk natürlich auf eurem Neugeborenen und der Familie liegt, können Accessoires und Requisiten dazu beitragen, die Geschichte eures Lebens in diesem besonderen Moment zu erzählen.

Vielleicht gibt es ein Erbstück oder ein besonderes Spielzeug, das eine Rolle spielen könnte. Auch Decken, Kissen oder kleine Möbelstücke können als Requisiten dienen. Achtet jedoch darauf, dass die Accessoires den Fokus nicht vom Wesentlichen ablenken und gut in die gesamte Bildkomposition passen.

16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page